Sonntag, 27 Februar 2011 18:02

Netbook zur Datensicherung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wie sichert man als Naturfotograf unterwegs seine digitalen Bilder ?

1. Netbook ( Samsung NP-NC10)
2. zwei USB Festplatten a 300 G
3. Kartenleser
4. kompakte Mehrfachsteckdose 
5. Steckeradapter für die USA

Bisher habe ich zur Datensicherung eine mobile Festplatte mit eingebautem CF Kartenleser verwendet. Zusätzlich habe ich die Daten über einen Laptop auf eine zweite Festplatte gesichert. Für dien Flug nach Florida war mir der Laptop + Fotoausrüstung zu groß so dass ich mich entschieden habe, die Datensicherung mit einem Netbook und 2 mobilen Festplatten durch zuführen.
Das Netbook hat sich auf Grund der Größe und der langen Akkulaufzeit sehr bewährt. Zur Bildkontrolle / Sortieren verwende ich Irwanview / FastStone Image Viewer. Die  Programm laufen auf den Netbook sehr gut.

Auf Grund meiner Erfahrungen von 3 Wochen Tierfotografie USA kann ich ein Netbook uneingeschränkt empfehlen.

Nicht vergessen:
einen Spannungswandler von 12 V auf 230 V mitnehmen oder einen elektronisches Netzteil das die 12V an die Netbookspannung anpasst. Damit man das Nettbook während der Autofahrt aufladen kann.

Gelesen 2914 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 28 November 2012 08:23
Aktuelle Seite: Home >> selbstgemacht >> Tipps und Tricks >> Netbook zur Datensicherung