Welcher Stuhl ist für den Naturfotograf der Beste ? Für mich ist es dieser Faltsitz.

Wie sichert man als Naturfotograf unterwegs seine digitalen Bilder ?

1. Netbook ( Samsung NP-NC10)
2. zwei USB Festplatten a 300 G
3. Kartenleser
4. kompakte Mehrfachsteckdose 
5. Steckeradapter für die USA

Lange Tele mit einer Anfangslichtstärke von 4.0 werden oft mit 1,4  fach Konverter eingesetzt, da die Qualität der Aufnahme bei Einsatz eines hochwertigen Konverters nicht leidet. Wie sieht es mit dem Zweifachkonverter aus ? Oft hört man von der schlechten Qualität dieser Konverter. Meine Erfahrung ist, dass das größte Problem die Verwacklungen bei der schlechteren Lichtstärke 8 und den daraus resultierenden langen Belichtungszeiten ( Grundobjektiv 4.0 ) sind, die die Aufnahmen verschlechtern. Auch in vielen anderen Fällen sind es Vibrationen, die für schlechtere Bildqualität verantwortlich sind.

1. Die konventionellen Techniken
2. Bildstabilisatoren
3. Kontrolle der Schärfe

Das Große Mysterium

Vor oder nach dem Fotografieren wird meistens über die Technik diskutiert, Kameramodell und Objektive spielen dann die Hauptrolle. Die wichtigste Frage kommt erst während des  Fotografierens WIE BELICHTET MAN DAS MOTIV RICHTIG? Jeder mißt und, wenn man Glück hat, bekommt man so viele verschiedene Messergebnisse wie Fotografen da sind.

Da die Stativfüße der meisten Teleobjektive auch als Griff dienen, sind diese sehr hoch gebaut, was zu Schwingungen führen kann, weshalb einige den Orginalfuß abschrauben und diesen durch eine direkt aufgeschraubte Schnellkupplungsplatte ersetzen.

Neben dem handlichen Brennertarnzelt habe ich mir für lange Ansitze das Doghouse gekauft. Das Zelt ist eigentlich sehr gut hat allerdings 2 Nachteile: zum Einen die Windanfälligkeit, zum Anderen: man kann nicht auf Bodennähe fotografieren.

Tarnzelte sind für den Naturfotografen die Möglichkeit sich "unsichtbar" zumachen. Das " Brenner" Tarnzelt ist ein kleines sehr schnell aufzubauendes Zelt (Faltreflektoren Prinzip). Ideal um sich schnell zu Tarnen, für lange Ansitze ist das Zelt etwas zu klein.

Es ist ja bei Naturfotografen sehr wichtig dass die Gegenlichtblende getarnt ist, das sieht einfach professioneller aus.

Seite 4 von 11
Aktuelle Seite: Home >> selbstgemacht